Lenormandkarten Teil 2

Im zweiten Teil unserer Lenormand-Serie stellen wir Ihnen die Karten 4 bis 14 vor.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, was jede einzelne Karte über sich selbst sagt und was sie zum Ausdruck bringt. Hierfür geben wir ein Kombinationsbeispiel an die Hand, das als kleine Interpretationshilfe dient und zeigt, auf welche Weise Sie die Karten miteinander in Beziehung setzen können. Bitte beachten Sie aber dabei: Alle umliegenden Nachbarschaftskarten müssen in die Deutung einer Legung miteinbezogen werden, um ein sinniges Gesamtverständnis zu entwickeln.

©ASS Altenburger

Haus – Karte Nr. 4

Egal, ob Haus oder Wohnung: „My home is my castle“. Und das verspricht uns Geborgenheit, Stabilität und friedvolle Zeiten. Eine positive Karte, die uns stärkt und zuversichtlich stimmen kann – und das in allen Belangen.  

Kombinationsbeispiel Haus Nr. 4 & Klee Nr. 2

Traumkombination: Was für ein beneidenswertes Leben. Hier macht sich ein wohliges Zuhausegefühl breit und verbündet sich obendrein noch mit der Glückskarte. So muss sich das „vollkommene Glück“ anfühlen.

©ASS Altenburger

Baum – Karte Nr. 5

Eine Karte voller Lebenskraft. Sie signalisiert uns Gesundheit, Kraft und Glück in allen Lebenslagen. Auch in Liebesangelegenheiten steht der Baum für eine harmonische wie dauerhafte Beziehung.

Kombinationsbeispiel Baum Nr. 5 & Der Reiter Nr. 1

 

Der Reiter hat eine frohe Botschaft zu verkünden. Vielleicht geht es um einen Krankheitsbefund, der in Kombination mit der Vitalität des Baumes nur positiv und gutartig gedeutet werden kann. Für eine genauere Auswertung müssen die umliegenden Karten hinzugezogen werden.

Wolken – Karte Nr. 6

Wolken vernebeln und verschleiern uns die Sicht auf die Dinge. Graue, dunkle Wolken sind als Warnung zu verstehen und weisen auf unruhige Zeiten hin. Je nach Kartenlage bringen helle Wolken im Gegenzug auch wieder Licht ins Dunkel und können das Ende einer schweren Zeit in Aussicht stellen.

Kombinationsbeispiel Wolken Nr. 6 & Sarg Nr. 8

Eine Konstellation mit Hindernissen. Denn hier sind es besonders die dunkelgrauen Wolken, die aufziehen und uns auf Probleme aufmerksam machen wollen. Sollte als Nachbarschaftskarte z.B. der Baum auftauchen, könnten gesundheitliche Gefahren lauern.

©ASS Altenburger

Schlange – Karte Nr. 7

Vorsicht ist geboten. Die Schlange ist hinterlistig und führt selten gutes im Schilde. Sie steht für Verrat Verlust und Intrigen. Sie bringt gerne ein Gleichgewicht ins Wanken und stört harmonische Zustände.

Kombinationsbeispiel Schlange Nr. 7 & Haus Nr. 4

Seien Sie auf der Hut. Denn hier könnte der häusliche Frieden gestört werden – möglicherweise durch kleine Lügen und Intrigen. Wer gerade auf Wohnungs- oder Haussuche ist, der muss damit rechnen, dass das neue Traumzuhause nur auf Umwegen zu erreichen ist.

©ASS Altenburger

Sarg – Karte Nr. 8

Dieser Karte haftet nicht viel Gutes an. Steht sie doch in erster Linie für den Verlust und das Ende eines Abschnittes. Auch könnte sich eine ernstzunehmende Krankheit anbahnen, die eine Veränderung mit sich bringt. Im positiven Sinne kann aber auch das Ende einer schweren Leidenszeit prophezeit werden, denn nicht jeder Abschied muss auch zwangsläufig schmerzhaft sein.

Kombinationsbeispiel Sarg Nr. 8 & Der Reiter Nr. 1

Absoluter Stillstand. Eine Situation könnte festgefahren sein und man bewegt sich einfach nicht vom Fleck. Im ungünstigsten Fall trägt der Reiter böse Post im Gepäck und überbringt

Blumenstrauß – Karte Nr. 9

Die Sprache der Blumen ist gefühlvoll und schön, sie symbolisiert die natürliche Verbindung von Abschied und Ewigkeit. Die Karte 9 ist eine Glückskarte voller positiver Energie, die zauberhafte und zufriedene Momente in Aussicht stellt. Selbst umliegende Karten, die negativ besetzt sind, können durch sie eine Abschwächung erfahren.

Kombinationsbeispiel Blumenstrauß Nr. 9 & Kind Nr. 13

Eine fruchtbare Verbindung. Wer sich ein Kind wünscht, darf sich jetzt durchaus Hoffnungen machen. Andernfalls steht dieses Beispiel z.B. auch für eine naive Frau, Freundin oder Tochter. Vielleicht wäre es aber auch einfach an der Zeit, seiner Tochter eine kleine Freude zu bereiten.

©ASS Altenburger

Sense – Karte Nr. 10

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Und die Sense hat eine scharfe Klinge. Sie warnt uns ausdrücklich vor einer gefährlichen Situation, einem Bruch in der Beziehung oder einer geschäftlichen Misere. Welcher Lebensbereich genau betroffen ist, zeigen die umliegenden Karten.

Kombinationsbeispiel Sense Nr. 10 & Haus Nr. 4

Der häusliche Frieden ist in Gefahr. Damit können z.B. Spannungen und Belastungen im Inneren des Hauses, also in der Familie gemeint sein. Es könnte sich aber auch direkt auf das Haus oder die Wohnung beziehen – vielleicht steht eine Kündigung des Mietvertrags bevor oder ein in Aussicht gestellter Mietvertrag platzt.

©ASS Altenburger

Rute – Karte Nr. 11

Prügelstrafe? Nein, so schlimm muss es nicht werden! Aber es könnten Ihnen Zwistigkeiten ins Haus stehen: Möglicherweise ein Familien- oder Rechtsstreit. Je nachdem, was die umliegenden Karten zu sagen haben, können sich aber auch unerwartete und positive Ereignisse einstellen.

Kombinationsbeispiel Rute Nr. 11 & Bär Nr. 15

Eine handfeste Kombination. Wo Bärenkräfte wirken, sollte man vorsichtig sein. Diese Konstellation könnte einen Streit mit einer höheren Instanz anzeigen, vielleicht einen Rechtsstreit. Gleichzeitig ist der Bär eine beneidenswerte Erscheinung. Es könnte also auch Eifersucht mit im Spiel sein.

Vögel – Karte Nr. 12

Eine etwas widersprüchliche Karte. Denn die Vögel stehen für Frohsinn und Leichtigkeit, besitzen aber auch einen hektischen Charakter und neigen zum Plappern. Ihnen könnten also Flügel wachsen, eventuell steht eine Reise an, oder aber Sie müssen Federn lassen. Den Weg weisen wie immer die Nachbarschaftskarten.

Kombinationsbeispiel Vögel Nr. 12 & Wege Nr. 22

Es gibt immer einen Ausweg oder eine Alternative. Diese Karten weisen Ihnen den Weg aus einer Problemsituation. Es wäre möglich, dass Sie sich zunächst nicht entscheiden können, weil Sie mehrere Optionen haben. Aber freuen Sie sich, dass Sie die Wahl haben.

©ASS Altenburger

Kind – Karte Nr. 13

Eine hoffnungsvolle Karte. Das Kind ist das Symbol für den Neuanfang, alle Türen scheinen offen und die Möglichkeiten grenzenlos. Die Karte ist unschuldig, unbekümmert und wahrhaftig, denn „Kinder und Narren sprechen die Wahrheit. Nur die Naivität könnte z.B. in Liebesfragen Probleme bereiten. So könnte die Zeit für eine Beziehung vielleicht noch nicht reif genug sein.

Kombinationsbeispiel Kind Nr. 13 & Haus Nr. 4

Bei dieser Konstellation könnte ein Familienzuwachs gemeint sein. Die Familie vergrößert sich und sieht sich gezwungen, auch die eigenen vier Wände zu vergrößern. Es könnte also durchaus sein, dass ein Wohnungswechsel bevorsteht.

©ASS Altenburger

Fuchs – Karte Nr. 14

Der Fuchs ist listig, gewieft und zuweilen auch besonders verschlagen. Diese Karte sollte also Ihre Aufmerksamkeit wecken. Ihnen könnte eine hinterlistige Person begegnen. Die Warnung: Halten Sie die Augen auf, und treffen Sie um Himmelswillen keine vorschnellen Entscheidungen.

Kombinationsbeispiel Fuchs Nr. 14 & Turm Nr. 19

Diese Karten könnten Probleme heraufbeschwören. Durch den herausragenden Turm, wird nämlich der ohnehin schon freche und heimtückische Fuchs in seinem Geltungsbedürfnis nur noch bestärkt. Ein juristischer Streit könnte die Folge sein oder Schwierigkeiten mit den Behörden wären vorstellbar.