Lenormandkarten Teil 3

Im dritten Teil unserer Lenormand-Serie stellen wir Ihnen die Karten 15 bis 25 vor.

Wenn Frankreichs berühmteste Wahrsagerin und Kartenlegerin Mlle. Lenormand auch nicht die Erfinderin dieses Klassikers der Kartenlegekunst ist, ihre helle Freude hätte sie trotzdem daran gehabt. Wer damals auch immer ihren Rat suchte, seien es Politiker, Künstler oder andere Berühmtheiten gewesen, Kopfzerbrechen hat ihnen oft nur das Hier und Jetzt bereitet, der Alltag mit all seinen gewöhnlichen Fragen. Und die Lenormandkarten sind dafür wie gemacht, denn sie bieten auf klare Fragen, schnelle wie schnörkellose Antworten.

Wir zeigen Ihnen jetzt, was die Karten Nr. 9 bis 22 über sich selbst verraten und wofür sie stehen. Hierfür geben wir Ihnen zu jeder Karte ein griffiges Kombinationsbeispiel an die Hand. Diese kleine Interpretationshilfe zeigt Ihnen anschaulich, auf welche Weise man die Karten miteinander in Beziehung setzen kann. Nur denken Sie daran, dass diese Beispiele nur einen winzigen Deutungsbereich im Gesamtgefüge ausmachen. Grundsätzlich gilt: Alle umliegenden Nachbarschaftskarten müssen in die Gesamtdeutung einer Legung miteinbezogen werden.

©ASS Altenburger

Bär – Karte Nr. 15

Der Bär ist eine gestandene Persönlichkeit. Er kann austeilen und einstecken. Oft steht er stellvertretend für eine höhere Instanz, die Verantwortung übernimmt. So kann der Bär Vaterfigur, Chef, Behördenperson oder ähnliche Rollen verkörpern.

Kombinationsbeispiel Bär Nr. 15 & Baum Nr. 5

Ein starkes Zusammenspiel. Der ohnehin schon vor Kraft strotzende Bär wird durch den kraftvollen Baum noch zusätzlich gestärkt. Das zielt auf eine besonders stabile Gesundheit. In der Liebe könnten Sie auch einem Partner begegnen, der Sie stärkt und eine dauerhafte Beziehung anstrebt.

©ASS Altenburger

Stern – Karte Nr. 16

Lassen Sie sich die Sterne vom Himmel holen. An der positiven Kraft dieser höchsten Glückskarte gibt es nichts zu deuteln. Denn sie weist jede negative Karte in ihre Schranken. Mit dieser Karte kann Ihnen nichts passieren. Sie genießen gute Geschäfte oder eine himmlische Beziehung. Glück kann so greifbar sein.

Kombinationsbeispiel Stern Nr. 16 & Wolken Nr. 6

Wolken können die Sicht auf die Dinge vernebeln. Die Allmacht der Sterne weiß diese trüben Aussichten allerdings geschickt zu umgehen und schiebt selbst dunkelste Wolken erfolgreich beiseite.

Storch – Karte Nr. 17

Der Storch ist in Aufbruchsstimmung und weist auf eine tiefgehende Veränderung hin. Der Storch ist das Symbol für langes Leben, Glück und Wohlstand. Ein neuer Job oder ein Baby können winken. Deswegen wird diese Karte auch überwiegend positiv gedeutet. Wie reibungslos oder holprig die Veränderung sein wird, hängt von den Nachbarkarten ab.

Kombinationsbeispiel Storch Nr. 17 & Schlange Nr. 7

Ein Paar, das sich nicht ganz geheuer ist. Der geplante Neubeginn könnte die eine oder andere Schwierigkeit mit sich bringen. Man sollte nicht unbedingt damit rechnen, sein Ziel direkt zu erreichen. Beruhigend: Auch Umwege führen ja letztlich ans Ziel.

©ASS Altenburger

Hund – Karte Nr. 18

Angeblich der beste Freund des Menschen. Der Hund steht somit auch für kompromisslose Treue, Freundschaft und Geborgenheit. Trotzdem gibt es auch die Kehrseite: Je nach Kartenlage kann aus einem freundlichen auch schnell ein böser Hund werden, der scharf die Zähne zeigt.

Kombinationsbeispiel Hund Nr. 18 & Sense Nr. 10

Ein Beispiel für einen „dreckigen Hund“ könnte diese Kombination abbilden. Entweder gibt es etwas, was eine Freundschaft belastet, oder schlimmer, man könnte auf einen falschen Freund bauen. So raten uns diese Karten eindeutig zur Vorsicht.

©ASS Altenburger

Turm – Karte Nr. 19

Der Fels in der Brandung. Der Turm zeugt von starkem Willen, ist mächtig und geltungsbedürftig. Diese Attribute können bei überzogenem Ehrgeiz aber auch einsam machen. So könnte die Burg zum Gefängnis anwachsen. In sexueller Hinsicht wird der Turm häufig auch als Phallussymbol gedeutet.   

Kombinationsbeispiel Turm Nr. 19 & Wolken Nr. 6

Über dem Turm kreisen dunkle Wolken. Dieses düstere Szenario macht irgendwie flau im Magen. Und völlig zurecht verweist dieses Bild auf eine kränkelnde Situation. Der Turm steht hier als Zeichen von Isolation. Einsamkeit könnte sich im „Elfenbeinturm“ breit machen und für jede Menge Unwohlsein sorgen.

Garten/Park – Karte Nr. 20

Eine besinnliche und positive Karte. Der Garten gilt als Ort des Friedens und der Sicherheit. Hier kann man sich zurückziehen und Kräfte sammeln – allein oder noch besser in guter Gesellschaft. Ein paradiesischer Zustand zeichnet sich ab, der jede Menge Kreativität freisetzt.

Kombinationsbeispiel Garten/Park Nr. 20 & Hund Nr. 18

In der Regel ein sehr glückliches Zusammentreffen. Man könnte auf ein geselliges Beisammensein mit guten Freunden, Bekannten oder der Familie schließen. Vielleicht steht sogar eine größere Feierlichkeit an. Im ungünstigsten Fall, sollten die negativen Karten umliegend überwiegen, bewegen Sie sich aber auch in falschen Kreisen und sind in schlechter Gesellschaft.

©ASS Altenburger

Berg – Karte Nr. 21

Der Berg ähnelt dem Turm. Er ist eine feste Größe, ist erhaben und steht für ein großes Ziel, das erreicht werden will. Im Umkehrschluss kann der Berg aber auch zu einer unüberwindlichen Hürde anwachsen. Dann müsste man mit Widerständen rechnen, die bis zur Einsamkeit reichen können.     

Kombinationsbeispiel Berg Nr. 21 & Weg Nr. 22
Ein steiniger Weg, der so manche Hindernisse auftürmt. Diese Kombination könnte auf eine schwere Entscheidung aufmerksam machen. Oder es steht eine Aufgabe bevor, die nur auf Umwegen lösbar ist. Im schlimmsten Fall sollte man sich auf eine längere Durststrecke gefasst machen.

©ASS Altenburger

Weg – Karte Nr. 22

Eine vielschichtige bis philosophische Karte, die bis zur Selbsterkenntnis führen kann. Sie fordert dazu auf, sich über das eigene Leben Gedanken zu machen. Denn nur der Mensch, der genau weiß, wohin er will, wird am Ende auch den richtigen Weg finden und einschlagen.

Kombinationsbeispiel Weg Nr. 22 & Klee Nr. 2
Diese Kartenkombination ist wegweisend. Steht eine Entscheidung an, werden Sie goldrichtig liegen. Sie können darauf vertrauen, immer die kürzesten Wege zu wählen, die sicher und erfolgreich ans Ziel führen.

Mäuse – Karte Nr. 23

Negativ gedeutet sind Mäuse raffiniert und verschlagen. Sie stehen in der Regel für Verlust und Diebstahl. Ein materieller Schaden könnte drohen. Im positiven Fall könnten Sie aber auch endlich etwas loswerden, das schon sehr lange an Ihnen nagt.      

Kombinationsbeispiel Mäuse Nr. 23 & Fische Nr. 34
Sowohl als auch. Diese tierische Verbindung könnte zwei Richtungen vorgeben: Es können unruhige Zeiten bevorstehen oder Glück und Reichtum auf Sie warten. Wichtig ist, wie leicht oder schwer die Nachbarschaftskarten wiegen.

©ASS Altenburger

Herz – Karte Nr. 24

Das Herz als menschliches Zentrum steuert unsere Emotionen. Es steht für Liebe und Zärtlichkeit, Harmonie und Glück. Die Herz-Karte stimmt optimistisch, kann aber auch abgründige Gemütslagen aufdecken, wenn sich negative Umgebungskarten zeigen.       

Kombinationsbeispiel Herz Nr. 24 & Buch Nr. 26
Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Diese Paarung könnte auf eine geheime Liebe hinweisen. Eine Sehnsucht oder einen Treuebruch. Ob es sich hierbei um ein offenes oder ein Buch mit sieben Siegeln handelt, bezeugen erst die umliegenden Karten.

©ASS Altenburger

Ring – Karte Nr. 25

Der Ring symbolisiert eine dauerhafte und innige Verbindung. In der Liebe lässt sich so auf eine enge Beziehung, eine Verlobung oder auch Heirat schließen. Aber auch freundschaftliche oder geschäftliche Bindungen können gemeint sein.        

Kombinationsbeispiel Ring Nr. 25 & Kind Nr. 13
Eine tröstliche Kombination für Singles oder getrennt lebende Paare. Denn das Kind verkörpert den Neuanfang und schafft neue Perspektiven: Beziehungen bahnen sich an oder kommen wieder ins Lot.