nic

Venus

Rolf Schoenrock

Bereich: berater-finden

Bewertung:
Gratis anrufen ►

Zur Übersicht

Unsere große Astro-Serie nimmt alle entscheidenden Himmelskörper für Sie unter die Lupe. Entdecken Sie kostenlos, was die einzelnen Planeten im Geburtshoroskop bedeuten. Wir steigen ein mit dem Planeten – die Venus. Erfahren Sie mehr!

Venus steht für Liebe, Gefühl, Harmonie, Freundschaft, Beziehung und Partnerschaft. Als Verkörperung der Erotik bedeutet sie auch Verlockung, Hingabefähigkeit, Sehnsucht, Wunsch nach Vereinigung, Verbindung und Verschmelzung. Sie steht für das ästhetische Empfinden und damit einerseits für künstlerische Interessen und Begabungen, aber ebenso für den Geschmack und für die sinnlichen Genüsse, die uns über Hören, Riechen, Fühlen, Schmecken und Sehen zuteil werden.

Ihre Umlaufzeit durch den gesamten Tierkreis beträgt 225 Tage. Durchschnittlich 19 Tage verweilt der Planet Venus in einem Zeichen.

venus162Mythologie

Aphrodite ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Begierde. Ursprünglich zuständig für das Wachsen und Entstehen, wurde sie erst später zur Liebesgöttin, die sich in allen Religionen findet: In der römischen Mythologie entspricht ihr Venus, in der ägyptischen Hathor, und in der germanischen Mythologie Freya.

Nach Hesiod ist sie die Tochter des Uranos, dem sein Sohn Kronos die Geschlechtsteile abschnitt und ins Meer warf. Der Samen vermischte sich mit dem Wasser, schäumte auf und daraus entstand Aphrodite, die dann in Zypern an Land ging. Diesem Mythos verdankt sie auch den Beinamen „die Schaumgeborene“. Der Sage nach soll sie den Trojanischen Krieg ausgelöst haben, indem sie Paris dazu brachte, die schöne Helena zu rauben. Oft wird sie mit Tauben, Sperlingen und Schildkröten in Verbindung gebracht. Sie ist die Göttin der Blumen, Bäume und Früchte, insbesondere Myrte, Rose, Anemone, Zypresse, Linde und Apfel.

Ihren unwiderstehlichen Liebreiz verdankt sie ihrem magischen Gürtel. Eines ihrer Hauptzentren war die Stadt Paphos auf Zypern. Später wurde der Aphroditetempel von Paphos in ein Heiligtum der Jungfrau Maria umgewandelt, wo die Muttergottes bis heute als „Panhagia Aphroditessa“ verehrt wird.

Symbolik

  • Venus verkörpert den persönlichen Geschmack, die Erotik und das Gefühl.
  • Körperlich werden ihr der Gleichgewichtssinn, die Schleimhäute, Venen, Nieren, innere Geschlechtsorgane, Schweißdrüsen und die erogenen Zonen zugeordnet.
  • Ihr Tag ist der Freitag, vgl. im englischen „friday“ nach der germanischen Liebesgöttin Freya und im französischen „vendredi“, was so viel wie „Venustag“ heißt.
  • Ihre Edelsteine sind der Rosenquarz und der hellblaue Saphir.
  • Farbe: Rosa, Grün.
  • Metall: Kupfer.
  • Am stärksten kommt sie in den Tierkreiszeichen Stier und Waage zur Geltung, ihren eigenen Herrschaftsbereichen.
  • Archetyp: die Muse, die Liebende, die Schöne.
  • Schatten: Persephone, „Femme fatale“, Hure.
  • Vertreter des Venusprinzips: Alle Menschen, die Schönheit oder Liebe in die Welt tragen: Maler, Bildhauer, Dichter, Schauspieler, Schriftsteller, Musiker, Designer und Architekten.

Astrologische Bedeutung

Zusammen mit dem Mond steht die Venus im Horoskop für das weibliche Prinzip, wobei Venus den Aspekt der jungen Frau, der Geliebten und der unabhängigen Frau verkörpert. In einem weiblichen Horoskop wird damit ein wesentlicher Teil des Selbstbilds beschrieben, wohingegen die Venus im männlichen Horoskop die „Anima“ symbolisiert und damit den zentralen Aspekt der inneren Weiblichkeit des Mannes und seines Suchbilds in der Partnerschaft. Steht Venus zum Beispiel im Widder, liebt der Mann Widder-Frauen, bzw. Frauen, die prägnante Widder-Eigenschaften aufweisen.

Venus in den Zeichen

Hat sie eine sehr prägnante Stellung im Horoskop, führt sie zu einer starken Hinwendung zum anderen Geschlecht und auch zu allerlei Vergnügungsliebe und Suche nach sinnlicher Befriedigung. Eine kritische Venus bringt Unzufriedenheit und die Neigung zu übertriebenen Genüssen. Im Gegensatz zu Mars sucht Venus das, was verbindet. Sie betont die Gemeinsamkeiten und die grundsätzlichen Übereinstimmungen. Ist sie angegriffen, ist die innere Harmonie gestört.

VENUS IN DEN ZEICHEN
Sternzeichen Stärken Schwächen
Widder rasch entflammte Leidenschaft, Liebe auf den ersten Blick übermäßige Leidenschaften, hastig, impulsiv, unbeständig
Stier natürliche Sinnlichkeit, Kunstliebe gefräßig, eifersüchtig, verschwenderisch
Zwillinge graziös, poetisch, bandelt überall an flüchtig, übertriebene Flirtbereitschaft
Krebs anhänglich, sehr gesellig, wenig Pflichtgefühl traumverloren, überempfindlich, beeinflussbar, hysterisch
Löwe sehr starkes Sinnesleben übergroßer Stolz, Eitelkeit, Prunkliebe
Jungfrau Keuschheit, Liebe zur Literatur spröde, altjüngferlich, berechnendes Liebesleben
Waage verfeinerte Erotik, Liebe für Kunst, Musik und Malerei Eitelkeit, voreingenommen, verschwenderisch
Skorpion starke Sexualität und Erotik perverse Triebe, sexuelle Hörigkeit, Abartigkeit
Schütze edle Gefühle, guter Geschmack, verfeinertes Wesen Sorglosigkeit, übertrieben romantisch, oberflächlich, flatterhaft
Steinbock Gefühlstiefe, Treue eifersüchtig, misstrauisch, gefühllos, neidisch, unzufrieden
Wassermann rasch entflammt, viele Freundschaften, Budenzauber plötzlich erkaltende Gefühle, Frivolität, Abartigkeit
Fische schwärmerische Erotik, All-Liebe süchtig, sorgenvoll, Liebe wird nicht angemessen erwidert

Venus in den 12 Häusern

1. Haus: Die gut gestellte Venus macht in diesem Haus anziehend, sympathisch, liebenswürdig, umgänglich und anschmiegsam. Auffallend sind ein meist sehr schöner Körper, ein freundlicher Gesichtsausdruck, Höflichkeit und ein oft ausgeprägtes Interesse an Malerei, Schauspielkunst, Poesie, Musik, Tanz und Gesang. Diese Menschen sind überall beliebt und sehr menschenfreundlich. Sie wollen sich durch Schönheit, Eleganz, Harmonie und erotische Ausstrahlung durchsetzen.

2. Haus: Großer materieller Erfolg, bisweilen sogar Reichtum, Geld fließt leicht durch die Hände, wird aber auch leicht gewonnen. Immer wieder können neue Geldquellen erschlossen werden. Im Horoskop einer Frau verrät diese Stellung große finanzielle Aufwendungen für Schmuck und Luxus, im Horoskop eines Mannes große Ausgaben für anspruchsvolle Frauen.

3. Haus: Stets heitere, optimistische Gesinnung, angeborene Fröhlichkeit, Witz, lebensbejahende Einstellung, Freude an kleineren Reisen und Ausflügen, angenehmer Alltag, guter Kontakt zu den Geschwistern, Sinn für Kunst, Musik und Literatur. Schöner eleganter Ausdruck der eigenen Person, oft auch durch Lichtbilder und Filme. Man spricht und schreibt harmonisch und distinguiert. Meist modisch gekleidet.

4. Haus: Angenehme häusliche Verhältnisse, vor allem im Alter, überhaupt ausgeprägter Sinn für Häuslichkeit, schöne, geschmackvolle Inneneinrichtung, gutes Verhältnis zu den Eltern, Liebe zur Heimat, Freude an Blumen und Vögeln, Erfolg als Gärtner und Züchter, Beschäftigung mit Kunst und geistigen Inhalten im hohen Alter. Interessen an Innenarchitektur.

5. Haus: Macht anziehend und sehr leidenschaftlich, gibt Glück in der Liebe und mit Kindern, meist auch Kinderreichtum. Neigung zu Spiel und Geselligkeit, Freude an schönen Dingen, Kunstsinn, viele Glücksfälle und Erfolge durch Spekulationen. Schönheit und Ästhetik im Schöpferischen. Erotisches Flair in der Sexualität.

6. Haus: Meist relativ gute Gesundheit, bewusste Ernährung, Freude an großen Tafelrunden. Harmonischer Ausdruck der Gefühle, erotisch und liebevoll. Arbeit für das Schönheitsprinzip wie zum Beispiel Kosmetik oder Parfüm. Liebe zur Arbeit.

7. Haus: Frühe Ehe, glückliche und dauerhafte Partnerschaft, Vermögenszuwachs durch die Ehe oder auch durch Teilhaberschaften, geschäftliche Erfolge, Glück in Prozessen, guter Kontakt zur Öffentlichkeit, geselliges Wesen und Beliebtheit. Liebe zu den eigenen Ideen. Häufiger Kontakt mit Menschen mit Tierkreiszeichen Waage, Waage-AC, Venus in Haus 1 oder starker Planetenbesetzung im 7. Haus.

8. Haus: Größere Gewinne durch Heirat, geschäftliche Beteiligungen oder Erbschaft, künstlerische Fähigkeiten, starkes sexuelles Verlangen, guter Vermögensverwalter. Liebe zu Leitbildern, aber auch Liebe des eigenen geistigen Besitzes.

9. Haus: Erfolgreiche, schöne und lange Reisen, enge Verbindungen oder Kontakte ins Ausland und mit Ausländern, Kunststudium, tiefes seelisches Empfinden, hilfreicher, freigebiger, fairer und sympathischer Charakter, echte Religiosität. Liebe zur eigenen Weltanschauung.

10. Haus: Berufliche Chancen und Aufstiegsmöglichkeiten werden genutzt. Bei Männern: Förderung und Protektion durch höhergestellte Frauen, guter Kontakt zu den Eltern, bedeutsame Mutter, Erfolg und Anerkennung in künstlerischen Berufen, Vermögenszuwachs durch eigene Leistung. Liebe zum Beruf.

11. Haus: Lebensbereicherung durch echte und gute Freundschaften, vor allem mit weiblichen Personen. Wunscherfüllung. Kontaktfreudigkeit, viele gute und förderliche Beziehungen, freundliches Auftreten, diplomatisches Geschick, große Ziele, Glück mit Vereinen und Gesellschaften, kameradschaftliches, harmonisches Verhältnis mit dem Partner. Liebe zur Freiheit.

12. Haus: Soziale Ader, Erfolg und Glück im Kloster, in Krankenhäusern und Gefängnissen, Hang zur Mystik, ausgleichend und aufopfernd. Neigung zur Transzendenz. Heimliche Liebschaften, außergewöhnliche Lieben, verdrängte geistige und erotische Eigenart.

Zur Übersicht