nic

Merkur

Barbara Foerster

Bereich: berater-finden

Bewertung:
Gratis anrufen ►

Zur Übersicht

Unsere große Astro-Serie nimmt alle entscheidenden Himmelskörper für Sie unter die Lupe. Entdecken Sie kostenlos, was die einzelnen Planeten im Geburtshoroskop bedeuten. Wir steigen ein mit dem Planeten – der Merkur. Erfahren Sie mehr!

Merkur steht für Intellekt, Sprache, Kommunikation, Vermittlung, Taktik und Orientierungsvermögen. Er ist für unser analytisches und logisches Denken und für die Art, wie wir urteilen und entscheiden, verantwortlich. Weil er uns hilft, unsere Träume zu verstehen, ist er auch der Mittler zwischen dem Bewussten und Unterbewussten.

Seine Umlaufzeit durch den gesamt Tierkreis beträgt etwa 87 Tage. Durchschnittlich verweilt er sieben Tage in einem Tierkreiszeichen.

Mythologie

Merkur war ein Gott in der römischen Religion. Er wurde mit dem griechischen Hermes und dem germanischen Wodan gleichgesetzt. Sein erster Tempel am Aventin in Rom wurde 495 vor Christus erbaut. In der Regel wird er als Götterbote mit geflügelten Schuhen dargestellt, weil er sich besonders schnell am Himmel bewegt. In klaren Nächten ist er mit bloßem Auge sichtbar, deshalb stellt Merkur auch den Vermittler zwischen Himmel und Erde dar.

Er ist der Gott der Wege und der Reisen, der Kaufleute und Handwerker, Hirten, Diebe und Wegelagerer. Außerdem ist er der Gott der Sprache und Führer der Seelen in die Unterwelt.

Symbolik

  • Sein Prinzip ist die Vermittlung und der Ausgleich zwischen den Gegensätzen. Im Horoskop symbolisiert er die Geschwister.
  • Physiologisch sind ihm die motorischen Nerven, die Sprech- und Hörorgane zugeordnet.
  • Sein Tag ist der Mittwoch, vgl. auch im französischen „mercredi“ = Mittwoch.
  • Edelstein: Achat.
  • Farbe: Gelb.
  • Metall: Quecksilber.
  • Archetyp: Händler, Lotse, Kundschafter.
  • Schatten: Ganove, Lügner.
  • Vertreter des Merkurprinzips: Lehrer, Schüler, Studenten, Dichter, Händler, Analytiker, Mediziner, Kritiker, Wissenschaftler, Forscher, Journalisten.

Astrologische Bedeutung

Wie kein anderer Planet nimmt er ausgesprochen stark die Natur des Zeichens, der Aspekte und der Planeten an, die auf ihn wirken. In den Feuerzeichen Widder, Löwe und Schütze beispielsweise macht er das Denken scharf und gefasst, in den Luftzeichen Waage und Wassermann idealistisch, in den Zwillingen gibt er einen durchdringenden Verstand und im Skorpion macht er beißend und bisweilen launisch.

Menschen mit einem stark gestellten Merkur im Horoskop tun sich meist leicht in der Schule und im Studium. So ist Merkur in seinen eigenen Herrschaftsbereichen Zwillinge und Jungfrau besonders günstig, wenn er nicht gerade durch andere Planeten im Horoskop blockiert wird. Umgekehrt wird er durch starke Winkel zu anderen Planeten in jedem Tierkreiszeichen aufgewertet.

Trotzdem darf man nicht vergessen, dass der Götterbote Merkur Diener und nicht Herr ist. Die anderen Planeten unseres Sonnensystems stehen über ihm.

Merkur in den Zeichen

Eigenschaften der Sternzeichen
Sternzeichen Stärken Schwächen
Widder schnelles, sachliches Denken, schlagfertig agitatorisch, übertreibend, Streitlust
Stier langsames, systematisches Denken unbeholfen, kleinlich, eigensinnig
Zwillinge rasche Auffassungsgabe, Rede- und Sprachtalent arglistig, geschwätzig
Krebs gutes Gedächtnis, geistige Gewandtheit unstetig, nachtragend, irrational
Löwe anschauliches Denken, Organisationsgabe bombastisch, poltrig und laut
Jungfrau analytischer Geist, Begabung für Philologie geringe Ganzheitsschau, kritiksüchtig
Waage gefühlsbetontes Denken, ausweichend schlampig, man lügt geschickt
Skorpion kritischer Geist, Interesse am Geheimnisvollen egoistisch, skrupellos
Schütze metaphysisches, weit ausgreifendes Denken aufdringlich, gereizt, voreilige und scharfe Äußerungen
Steinbock logisches, klares und abstraktes Denken, mathematische Begabung argwöhnisch, tückisch, unentschlossen
Wassermann intuitive Menschenkenntnis, Neigung zu Psychologie Wirrkopf, Starrkopf, wenig gefühlvoll
Fische verschwommenes, vielseitiges, gefühlsbetontes Denken phlegmatisch, nachlässig, verführbar, verworren

 

Merkur in den 12 Häusern

1. Haus: Diese sehr günstige Merkur-Stellung lässt auf gute geistige, intellektuelle Fähigkeiten und eine schnelle Auffassungsgabe schließen. Der Geborene ist beweglich, kontaktfreudig, wissbegierig und redegewandt. Ständig ist er auf der Suche nach neuen Eindrücken. Er setzt sich durch Sprache, Schrift oder durch praktische und technische Fähigkeiten durch.
2. Haus: Abgrenzung und Sicherung der eigenen Person durch Wort und Schrift, aber auch Gelderwerb durch Schreiben und Reden. Erfolge und Gewinne durch wissenschaftliche Studien, Lehrtätigkeit, Schriftstellerei und als Kaufmann.
3. Haus: Viele kleine Reisen, neue Erfahrungen und Gewinne durch sie. Tätiger, rascher Geist, redselig, gebildet und geschickt. Menschen mit diesem Merkur lieben das Studium der Mathematik, Naturwissenschaften und Sprachen. Sie sind oft ausgezeichnete Autodidakten und haben einen Hang zur Wissenschaft.
4. Haus: Erfolge in Geschäften, die mit Land und Haus zu tun haben; intellektuelle Erfassung der seelischen Welt. Ausgezeichnete geistige Fähigkeiten bis ins hohe Alter, Berufsausübung im eigenen Zuhause, Wohnungswechsel.
5. Haus: Glück in Spekulationen, Liebe zu Spiel und Vergnügungen, Denken wird von Gemütsbewegungen beeinflusst, Befähigung als Lehrer oder auch Tätigkeit in Vergnügungsstätten, große Liebe zu geistiger Arbeit.
6. Haus: Intellektuelle Anpassung. Neigung zu Medizin und Heilkunde, Beschäftigung mit Ernährungswissenschaften, zuverlässiger und tüchtiger Angestellter. Zeigt Gefühle durch Diskussionen und über Bücher.
7. Haus: Merkur-Anlage erscheint in der Projektion. Man zieht Partner an, die gute Redner sind. Lernt über den Partner, sich auszudrücken. Schriftsteller. Großer öffentlicher Wirkungskreis, vielfältige Umweltbeziehungen, kluger, oft intellektueller Partner.
8. Haus: Studium und Beschäftigung mit Okkultem, mit Geheimlehren und mit dem Tod. Gute Verstandeskräfte, Befähigung zur Führung von Wirtschaftsunternehmen, eventuell Erbschaft. Intellektuelle Erfassung von Leitbildern und Ideologien.
9. Haus: Ausbildung des Intellekts über Weiterbildungsveranstaltungen. Diskussionen in der Partnerschaft. Lernt über Reisen, Weltanschauung, Philosophie und Religion sich auszudrücken. Gute geistige Fähigkeiten, starke Intuition. Rasch entschlossen.
10. Haus: Ausdruck in der Öffentlichkeit bzw. in einer gehobenen Position. Starker Ehrgeiz im Reden und Schreiben, intellektuelle Erfassung der Normen und Maßstäbe. Scharfer Verstand, reger Geist, Geschäftstüchtigkeit, Rednertalent, übt mehrere Berufe gleichzeitig aus.
11. Haus: Jüngere oder auch intellektuelle Freunde, hilfreiche Beziehungen, vielfältige gesellschaftliche Kontakte, Freundschaftsanknüpfungen aus rationalen Erwägungen. Intellektuelles Erfassen von neuen emanzipatorischen und reformerischen Bestrebungen.
12. Haus: Intellektuelle Erfassung der Hintergründe und der Transzendenz. Neigung zu Okkultismus und Mystizismus, gute Intuition und Einbildungskraft. Vorsicht vor Intrigen!

Zur Übersicht