nic

Lilith – die unterdrückte Seite Ihrer Weiblichkeit

Cornelia Wagner

Bereich: berater-finden

Bewertung:
Gratis anrufen ►

Zur Übersicht

Lilith symbolisiert die unbewusste, geheimnisvolle und düstere Kraft der Seele. Tiefe Gefühle, unterdrückte Weiblichkeit und unerfüllte Wunschgedanken sind ihre Attribute. Unermüdlich fordert sie die Beschäftigung mit unseren verdrängten Seiten ein.

VON ANGELIKA VITZTHUM

Lilith wird gerne die erste Eva genannt, denn jüdischen Legenden zufolge erschuf Gott Adam und schenkte ihm Lilith als Partnerin. Der Auftrag des Herrn an Lilith war, sie möge Adam Untertan sein. Ein inakzeptabler Status für Lilith, der zu heftigen Streit mit Adam führte und letztlich zur Flucht aus dem Paradies in die Wüste. Dort verkehrte Lilith mit Dämonen, gebar unendlich viele Kinder, mordete die dämonischen kleinen Quälgeister wieder, stellte Männern nach, paarte sich mit Satan und galt als die gefürchtete Nachtdämonin.

Symbolik

Lilith verkörpert in der Astrologie das Ungreifbare – Dinge, die mit dem Verstand nicht wahrgenommen werden. Sie beschreibt unser Verhältnis zum Opfer, gibt Auskunft über die Kastration weiblicher Begierden und über die psychische und physische Ohn-Macht im Handeln. Ihr Auftrag ist die Bewusstwerdung, dass Werden und Vergehen Teile unseres Daseins sind. Selbsterkenntnis und die Akzeptanz unserer dunklen Seiten führen zu einem erlösten Umgang mit Lilith. Wie aus der oben beschriebenen Mythologie zu ersehen ist, steht Lilith für die Auflehnung gegen das Patriarchat. So ist der Zeitpunkt ihrer astrologischen Wiederentdeckung nicht verwunderlich: in den 60er und 70er Jahren, als die Frauen sich emanzipierten, für ihre Rechte kämpften und selbst über die Themen Empfängnisverhütung, Abtreibung und sexuelle Befreiung bestimmen wollten. Frauen mit einer starkgestellten Lilith im Horoskop gelten als selbstbewusst, unangepasst und rebellisch. Im Radix eines Mannes könnte Lilith einen Hinweis geben, welcher Typ Frau ihm Angst macht oder wie sein Verhältnis zur Mutter ist.

Astrologische Bedeutung

Lilith, auch der Schwarze Mond genannt, ist kein Planet sondern ein mathematisch berechneter Punkt im Horoskop. Um die Position zu bestimmen, geht man von einer elliptischen Umlaufbahn des Mondes um die Erde aus. Eine Ellipse (eine geschlossene Kurve) hat zwei Brennpunkte. In unserem Fall befindet sich im ersten Brennpunkt die Erde, im Zweiten der Schwarze Mond. Einfacher ausgedrückt: Die Lilith ist der Punkt, an dem der Mond stünde, wenn er sich gerade an seinem erdfernsten Punkt befände. Ein voller Umlauf durch den gesamten Tierkreis beträgt 8,9 Jahre; fällt also unter mittelschnell laufend und findet daher bei der Deutung sowohl in den Häusern als auch in den Zeichen Beachtung. Die Zuordnung Liliths ist noch nicht klar festgelegt: Joelle de Gravelaine, die Pionierin der Lilith-Auslegung, bringt sie aufgrund der ‚Begrenztheit’ mit Steinbock in Zusammenhang. Andere Astrologen verbinden den Schwarzen Mond mit Intuition und ordnen ihn somit dem Krebs, Skorpion oder Fisch zu. Ähnlich wie bei Chiron handelt es sich auch bei Lilith um ein junges Deutungsfaktum, das vermutlich noch einige Jahre Forschung benötigt, bis es einen festen Platz in der Radixübersetzung einnimmt.

Lilith in den 12 Häusern

1. Haus: Unsicheres oder aber auch forderndes Auftreten, negatives Selbstbild, repräsentiert eine andere Persönlichkeit als sie gerne wäre, will einen guten Eindruck hinterlassen. Im erlösten Falle Aussöhnung mit den eigenen Charakterschwächen.

2. Haus: Will mit Geld Einfluss erreichen, emotionale Zuwendung wird erkauft, maßloser Umgang mit Geld, strebt nach finanzieller Unabhängigkeit, Verlustängste. Im erlösten Falle problemloser Umgang mit den Loslassen und die Erkenntnis, dass Materie auch abhängig machen kann.

3. Haus: Ambivalente Beziehung zu den Geschwistern, Schwierigkeiten Alltagssituationen zu meistern, Lernblockaden, bleibt lieber an der Oberfläche aus Schutz vor den unheimlichen Tiefen der Seele. Im erlösten Falle keine Scheu davor Tabuthemen anzusprechen.

4. Haus: Problembelastete familiäre Wurzeln, anspruchsvolle Mutterbeziehung, Schwierigkeiten Geborgenheit zu finden und Vertrauen zu schenken. Im erlösten Falle zufrieden stellende Familienverhältnisse, Freude an der eigenen Mütterlichkeit.

5. Haus: Kreativität geht mit Schmerz und Leid einher, exzessiver oder extrem zurückhaltender Umgang mit Sexualität, Strapazen mit Kindern. Im erlösten Falle innere Stärke, Schöpferkraft, gesunde Intimität und Akzeptanz der eigenen dunklen Seiten.

6. Haus: Schwierige Arbeitsbedingungen, Autoritätskonflikte aufgrund einengender Strukturen, richtet Aggressionen gegen sich selbst, labile Gesundheit. Im erlösten Falle Auslebung der Persönlichkeit über den Job, sorgsamer Umgang mit den körperlichen Ressourcen.

7. Haus: Furcht vor Zurückweisung durch einen geliebten Menschen, problematische Beziehungen, setzt Partnerschaft mit Freiheitsverlust gleich, kämpft um eine gleichberechtigte Beziehung. Im erlösten Falle sich selbst genug und unabhängig von Anderen.

8. Haus: Umwandlungsprozesse, maßlose oder verdrängte Sexualität, weiß intuitiv um ihre Schwachstellen, will aber meist nicht hinschauen, gnadenloser Kampf um Erbschaften. Im erlösten Falle bereit, wichtige Veränderungen im Leben vorzunehmen.

9. Haus: Prinzipielle Infrage-Stellung sämtlicher Systeme, eigene Weltanschauung, lässt sich ungern was sagen, Übertretung von Gesetzen, heilige, reine Sexualität. Im erlösten Falle entspannter Umgang bei der Suche nach der Wahrheit.

10. Haus: Lässt sich in kein System zwängen, gesellschaftliche Ächtung, Rebellion gegenüber dem Establishment, Streben nach öffentlicher Anerkennung. Im erlösten Falle freiwilliger Verzicht auf kollektive Akzeptanz, zugunsten der Karriere zu großen Opfern bereit.

11. Haus: Enttäuschungen in Freundschaften, stellt hohe Ansprüche an Gefährten, lässt sich nichts gefallen, verschließt sich Gruppenaktionen, blickt mit düsteren Gedanken in die Zukunft. Im erlösten Falle stabiler Bekanntenkreis und Aufhebung von Klassenunterschieden.

12. Haus: Opferbereitschaft, trägt Geheimnisse mit sich herum, verzerrte Wahrnehmung, strebt nach Anerkennung, flüchtet in Traumwelten, fühlt sich gefangen. Im erlösten Falle freiwilliger Rückzug, um Kraft und Energie für die Umsetzung anstehender Wünsche zu sammeln.

LILITH IN DEN STERNZEICHEN

WIDDER
+ folgt ihrem Instinkt und ihren Trieben
– Konkurrenten werden mit aller Kraft vernichtet

STIER
+ Moral und Treue sind wichtige Werte
– Ablehnung oder Abhängigkeit von Materie

ZWILLINGE
+ sucht moderne Partnerschaftsform
– direkt, scharfzüngig und Neigung zu Vorurteilen

KREBS
+ kann eigene Bedürfnisse erspüren
– Sexualität ist Mittel zum Zweck

LÖWE
+ will Außerordentliches schaffen
– sieht sich als den Nabel der Welt

JUNGFRAU
+ regelt Unstimmigkeiten vernünftig
– schlechte Hingabefähigkeit, da zu kopfgesteuert

WAAGE
+ kann eine besondere Atmosphäre kreieren
– überzogene Ansprüche an den Partner

SKORPION
+ wird sich ihrer tiefsten Abgründe bewusst
– rachsüchtig und krank vor Eifersucht

SCHÜTZE
+ eigene Ethikvorstellungen, bleibt sich ihrer Prinzipien treu
– neigt zu maßloser Übertreibung

STEINBOCK
+ übernimmt Verantwortung für eigenes Tun
– Auflehnung gegen jegliche Art von Strukturen

WASSERMANN
+ strebt nach individueller Lebensform
– mag es nicht, wenn Erwartungen an sie gestellt werden

FISCHE
+ Beschäftigung mit Mystik und Spiritualität
– grenzenlose Sehnsucht, Selbstzweifel.

Zur Übersicht