nic

Sie sind an unserer Seite – Engelbegegnungen

Hedwig Katharina Huelsken

Bereich: berater-finden

Bewertung:
Gratis anrufen ►

Den meisten Menschen, die schon einmal eine brenzlige Gefahrensituation überstanden haben, kommt schnell ein Gedanke in den Sinn: „Das muss mein Schutzengel gewesen sein, der mich behütet hat.“ Engel sind mitten unter uns. Wer aber nicht an die Existenz dieser himmlischen Helfer glaubt, kann sich gern überzeugen lassen. Denn auf dieser Seite lesen Sie Erfahrungsberichte, die unter die Haut gehen. Jeder von uns hat seinen Schutzengel – welch ein schöner Gedanke. Machen Sie eine grenzüberschreitende Erfahrung und lesen Sie selbst…

engel_neu_3Er sagte: glaube und vertraue

Als in meinen Leben eine sehr schwierige Situation bevorstand, wandte ich mich an eine weiße Hexe. Sie erzählte mir von Engeln und wie man mit ihnen in Kontakt treten könne.

Ich erlernte das so genannte Channeling. Sie sagte, bei manchen gehe es schnell, bei anderen weniger oder es funktioniere auch gar nicht. Es war an einem Sonntag, ich weiß es noch wie heute. Ich war dabei Mittagessen zu kochen, als ich plötzlich im Kopf hatte, geh doch mal ans Fenster und schau hinaus. Ich würde einen Vogel sehen, der zu mir hinaufschaut. In diesem Moment dachte ich, dass ich zu spinnen anfange. Doch ich tat es und ging zum Fenster. Und es war tatsächlich so, wie mir es mein Kopf ausmalte.

Danach führte ich ein Gespräch mit meinem Schutzengel, der mir auch seinen Namen verriet. Ich war so perplex und konnte es nicht fassen. Natürlich glaubte ich immer noch, dass ich mir das alles nur eingebildet habe. Deshalb bat ich meinen Engel, sich mir noch einmal zu zeigen. Ein paar Tage später saß ich in einem Straßenkaffee, als ich plötzlich im Kopf hatte: „Schau nach rechts, da bin ich, du wirst mich sofort erkennen, ich geh an einem Stock.“ Die Stadt war voller Menschen und er ging, als wäre er allein. Keiner schien ihn wahrzunehmen. Darauf rief ich die weiße Hexe an und erzählte es ihr. Sie sagte daraufhin: „Ja, das war dein Engel, denn Engel können sich in Menschengestalt zeigen.“

Ein paar Tage später sah ich ihn erneut. Er blickte mich liebevoll und lächelnd an und ich hörte: »Du wirst mich heute nach Feierabend noch einmal sehen«. Und er behielt Recht. Immer, wenn ich wieder denke, dass ich spinne, habe ich jetzt im Kopf: „GLAUBE und VERTRAUE“. Zwar hat es lange gedauert, bis ich mir vollkommen sicher war, dass es Engel gibt, aber ich habe aus diesen Erfahrungen gelernt.

Doris L. (58) aus Karlsruhe

Engel und wie sie uns begegnen – ein Erfahrungsbericht

Ich wurde mit Steinen beworfen

Ich war damals 8 Jahre alt und hatte meine Schulfreundin besucht. Es war Winter und ich musste vor Anbruch der Dunkelheit zu Hause sein. Nun hatten wir im Spielen die Zeit vergessen und ich machte mich mit schlechtem Gewissen in der Dämmerung allein auf den Heimweg. Um schneller nach Hause zu kommen, nahm ich eine verbotene Abkürzung durch eine einsame Gegend. Mir war mulmig, denn erstens war es inzwischen fast dunkel, und zweitens nahm ich oben auf der Brücke mehrere zwielichtige Jugendliche wahr.

Plötzlich knallte ein dicker Pflasterstein von der Brücke hinab und landete neben mir auf der Straße. Die Bande auf der Brücke machte sich einen Spaß daraus, mich von oben mit Pflastersteinen zu bewerfen! Ich war verängstigt, verzweifelt und schickte ein Gebet zum Himmel, dass ich nur unter den Steinwürfen unbeschadet hindurch komme. Plötzlich spürte ich ein Licht um mich und ein Gefühl von Stärke! Obwohl die Jugendlichen die Pflastersteine ganz gezielt nach mir warfen, traf mich nicht ein einziger Stein. Ich lief wie durch eine Lichtröhre geschützt. Dann hörte ich noch, wie einer der Steinewerfer zu seinen Kumpels sagte: „Hört auf zu werfen! Dieses Mädchen ist mir unheimlich!“

Ich rannte, als ich außer Sichtweise war, so schnell ich konnte nach Hause! Ich bekam zwar Ärger, weil es inzwischen stockdunkel war, aber mir war nichts passiert. Das waren meine Schutzengel, das wusste ich ganz sicher.

Paula G. (52) aus Soltau